Das Mysterium der Georgia Guidestones

Zehn Anweisungen an die Menschheit, in acht der größten Sprachen der Welt, in massive Granitplatten eines rund 100 Tonnen schweren Monuments gemeißelt und niemand weiß wer das unglaubliche Bauwerk in Auftrag gegeben hat oder wem das Stück Land gehört, auf dem es errichtet wurde.

 

Die rund sechs Meter hohen Georgia Guidestones.

Die Georgia Guidestones werden oftmals auch als Marksteine, Steine von Georgia, Orientierungstafeln oder auch als amerikanisches Stonehenge bezeichnet. Obwohl die Georgia Guidestones so viele alternative Bezeichnungen besitzen, haben die meisten Menschen noch nie von ihnen gehört. Selbst den meisten Amerikanern sagt der Begriff Georgia Guidestones überhaupt nichts. Diese Tatsache ist fast so mysteriös wie das Monument selbst und die damit verbundenen Fragen, die seit der Errichtung unbeantwortet sind. Kurz nachdem die Georgia Guidestones im Jahr 1980 aufgestellt wurden, spekulieren die Menschen, die von deren Existenz wissen, über die genaue Bedeutung der in Granit gemeißelten Inschriften und stellen Vermutungen über den unbekannten Auftraggeber, sowie über die anonyme Spendergruppe auf.

Das mysteriöse Monument befindet im US-Bundesstaat Georgia auf einem kleinen Hügel im Elbert County, rund 145 Kilometer östlich von Atlanta. Ganz in der Nähe verläuft der Highway 77, von dem aus die Georgia Guidestones gut zu sehen sind. Das Monument selbst ist fast sechs Meter hoch und besteht aus sechs massiven Granitplatten die insgesamt rund 100 Tonnen wiegen: Eine zentralen Platte im Zentrum die ein Loch enthält, vier sternförmig gruppierte Platten die um das Zentrum aufgestellt wurden und eine abschließende Deckplatte. Einige Meter neben den Georgia Guidestones befindet sich eine weitere Granitplatte die in den Boden eingelassen wurde. Auf dieser Steintafel finden sich einige, sehr schwammige Informationen zu dem Monument, deren Bedeutung, dem Auftraggeber, und über die Gruppe, die das Monument finanziert hat. Des Weiteren finden sich ungenaue Informationen über eine Zeitkapsel, die unter der Steintafel vergraben sein soll. Schätzungen gehen davon aus, dass die Georgia Guidestones einen kleineren Millionenbetrag gekosten haben dürften. Darin enthalten sind die massiven Granitplatten, das Bearbeiten der Platten, der Transport sowie das Aufstellen des Monuments.

 

Die Inschriften der Georgia Guidestones?

Wie bereits erwähnt, enthalten die Georgia Guidestones 10 Regeln, welche an die Menschheit gerichtet sind. Diese wurden in den acht der wichtigsten Sprachen der Erde in Granit gemeißelt, auf jede Seite der vier sternförmig ausgerichteten Platten in einer anderen Sprache. Beginnt man bei der nördlichen Ausrichtung des Monuments, ergibt sich die folgende Reihenfolge: Englisch, Spanisch, Swahili, Hindi, Hebräisch, Arabisch, altes Chinesisch, und Russisch.

Übersetzt steht auf den Tafeln folgendes:

 

Halte die Menschheit unter 500 Millionen
in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur.

Lenke die Fortpflanzung weise
um Tauglichkeit und Vielfalt zu verbessern.

Vereine die Menschheit
mit einer neuen, lebendigen Sprache.

Beherrsche Leidenschaft – Glauben – Tradition
und alles sonst
mit gemäßigter Vernunft.

Schütze die Menschen und Nationen
durch gerechte Gesetze und gerechte Gerichte.

Lass alle Nationen ihre eigenen Angelegenheiten selbst/intern regeln
und internationale Streitfälle
vor einem Weltgericht beilegen.

Vermeide belanglose Gesetze
und unnütze Beamte.

Schaffe ein Gleichgewicht zwischen den persönlichen Rechten und
den gesellschaftlichen/sozialen Pflichten.

Würdige Wahrheit – Schönheit – Liebe
im Streben nach Harmonie mit
dem Unendlichen.

Sei kein Krebsgeschwür für diese Erde
Lass der Natur Raum
Lass der Natur Raum.

 

Der Originaltext ist allerdings nicht einfach nur kolometrisch aufgebaut, sondern verfügt über zusätzliche Einrückungen (siehe Wikipedia-Artikel oder Wikipedia-Bilder). Ob der außergewöhnliche Satzaufbau nur der Lesbarkeit dient oder ob darin versteckte Botschaften enthalten sind, ist nicht bekannt.

Eine weitere Botschaft findet sich auf den vertikalen Seiten der Deckplatte der Georgia Guidestones. Auch hier wurde wieder auf jeder Seite eine andere Sprache bzw. Schrift benutzt: Babylonische Keilschrift (Nord), Altgriechisch (Ost), Sanskrit (Süd) und ägyptische (demotische) Hieroglyphen (West). Alle vier bedeuten das selbe und können auf deutsch in etwa so übersetzt:

Mögen dies Wegsteine in ein Zeitalter der Vernunft sein.

Einige Meter westlich der Georgia Guidestones wurde eine Granitplatte in den Boden eingelassen. Diese enthält einige Informationen über die Sprachen, Fakten wie Größe, Gewicht und astronomische Ausrichtung der Guidestones sowie über das Errichtungsdatum und die Sponsoren.

Des Weiteren gibt es Informationen über eine Zeitkapsel, die unter der Tafel vergraben sein soll. Doch da die Angaben zum Vergrabungsdatum sowie das Datum der Bergung bewusst freigelassen wurden, ist zweifelhaft ob tatsächlich eine Zeitkapsel vergraben wurde. Nachgeschaut hat allerdings noch niemand.

Die Tafel selbst ist auf die Haupthimmelsrichtungen ausgerichtet und so beschriftet, dass man genau Richtung Norden schauen muss um den Text zu lesen. In jeder Ecke der Tafel befindet sich ein kleiner Kreis, der in Englisch die aktuellen Himmelsrichtungen angibt (N, S, E und W). In der Beschriftung findet sich allerdings eine Besonderheit: Es wird das Wort „PSEUDONYN“ benutzt. Spekuliert wird hier, ob dies ein Rechtschreibfehler ist und eigentlich „PSEUDONYM“ heißen sollte. In Anbetracht des immensen finanziellen Aufwands für das Projekt ist es allerdings eher unwahrscheinlich, dass dem Steinmetz ein Flüchtigkeitsfehler bei der Beschriftung unterlaufen ist.

Ganz oben auf der Tafel steht:

Die Georgia Guidestones
Zentrale Steingruppe errichtet am 22. März 1980

Darunter, in einem großen Viereck:

Mögen dies
Wegsteine
in ein Zeitalter
der Vernunft sein.

An den Ecken des Vierecks sind die Namen vier antiker Sprachen bzw. Schriften der Deckplatte eingemeißelt:

Babylonische Keilschrift
Altgriechisch
Sanskrit
ägyptische Hieroglyphen

Auf der linken Seite der Tafel steht:

Astronomische Details:

  1. Der Kanal durch den Stein
    zeigt den Himmelspol
  2. Der horizontale Schlitz zeigt
    die jährliche Reise der Sonne
  3. Die Sonnenstrahlen durch die Deckplatte
    markiert die Mittagszeit während des
    ganzen Jahres

Autor: R.C. Christian
(ein Pseudonyn)

Sponsoren: Eine kleine Gruppe
von Amerikanern
die das Zeitalter der Vernunft suchen

Zeitkapsel:
Platziert 6 Fuß unter diesem Punkt
Am
Zu öffnen am

Auf der rechten Seite der Tafel steht:

Physikalische Daten:

  1. Höhe über Alles – 19 Fuß 3 Inch (5,9 Meter)
  2. Gesamtgewicht – 237.746 Pfund (107.839 Kilogramm)
  3. Vier große Steine sind 16 Fuß (4,9 Meter)
    vier Inch (102 Millimeter) Breit, jeweils mit einem Gewicht
    von durchschnittlich 42.437 Pfund
    (19.249 Kilogramm)
  4. Zentralstein ist 16 Fuß (4,9 Meter), vier
    Inch Breit; Gewicht 20.957
    (9.505 Kilogramm)
    Pfund
  5. Deckplatte ist 9 Fuß (2,7 Meter), 8 Inch
    lang; 6 Fuß
    (1,8 Meter), 6 Inch breit (1,98 Meter);
    1 Fuß, 7 Inch
    (0,48 Meter) hoch. Gewicht
    24.832 Pfund
    (11.263 Kilogramm)
  6. 6. Fundamentsteine 7 Fuß,
    4 Inch
    (2,24 Meter) lang, 2 Fuß (0,61 Meter) breit.
    1 Fuß, 4 Inch
    (0,41 Meter) dick, mit
    einem Durchschnittsgewicht von 4.875
    Pfund
    (2.211 Kilogramm)
  7. Mittlerer Fundamentstein 3 Fuß,
    2,5 Inch
    (1,55 Meter) lang, 2 Fuß, 2 Inch (0,66 Meter)
    breit; 1 Fuß, 7 Inch (0,48 Meter) dick.
    Gewicht 2.707 Pfund
    (1.227 Kilogramm)
  8. 951 Kubikfuß (26,9 Kubikmeter) Granit.
  9. Granit abgebaut von Pyramide
    Steinbruch liegt 3 Meilen westlich
    von Elberton, Georgia

Unter diesen zwei Textsäulen steht des Weiteren:

Guidestone Sprachen:

Unter dieser Überschrift befindet sich ein schematisches Diagramm der aufrechten Steine, bestehend aus einem kleinen Viereck, welches wiederrum von vier länglichen Vierecken umgeben ist. Diese zeigen nach Nordwesten, Nordost, Südwest und Südost.

Die Namen der acht großen Sprachen sind entlang der Kanten eingemeißelt, eine an jeder Ecke. Von Norden beginnend und im Uhrzeigersinn so um das Diagramm gelesen, dass die obere Kante des nordöstlichen Vierecks zuerst aufgelistet ist, sind dies:

Englisch
Spanisch
Swahili
Hindi
Hebräisch
Arabisch
Chinesisch
Russisch

Ganz unten auf der Tafel steht abschließend folgendes:

Weitere Informationen verfügbar im Elberton Granit Museum und Ausstellung
College Avenue
Elberton, Georgia

Auch wenn die in den Boden eingelassene Granittafel viele Informationen beinhaltet, so beantwortet sie nicht die Fragen nach dem Auftraggeber oder der Gruppe, die das Monument finanziert hat. Unbeantwortet bleibt auch, warum die Georgia Guidestones überhaupt eine astronomische Ausrichtung besitzen, denn diese ist für die Botschaft der großen Granitsteine nicht von Belang.

Wer ließ die Georgia Guidestones bauen?

Wie die Informationstafel mitteilt, wurde der Auftrag zum Bau der Georgia Guidestones von einer Person mit dem Namen R.C. Christian erteilt. Sollte es sich bei dem besagten Zusatztext unter dem Namen tatsächlich um einen Flüchtigkeitsfehler handeln, so ist R.C. Christian lediglich ein Pseudonym.

Spekulationen um den Namen R.C. Christian gibt es viele. Die gängigste Theorie ist, dass R.C. Christian eine eindeutige Anspielung auf den Namen Christian Rosencreutz ist. Christian Rosencreutz ist eine legendäre Gründergestalt der Rosenkreutzer und wurde das erste Mal um 1614 in den anonymen Werk „Allgemeine und General Reformation, der ganzen weiten Welt“ erwähnt. Rosenkreuzer oder auch Rosenkreutzer ist ein Sammelbegriff für die Mitglieder verschiedener Geheimbünde, mystischer Gesellschaften oder Orden, deren Anfänge im 17. Jahrhundert liegen.

Über die anonymen Sponsoren der Georgia Guidestones ist noch weniger bekannt. Da es sich laut eigenen Aussagen um eine kleine Gruppe Amerikaner handeln soll, ist anzunehmen, dass diese – in Anbetracht der hohen Kosten für das Monument - sehr wohlhabend sind oder waren.

Unbekannte Besitzer von Grund und Boden

Ein weiteres Mysterium um die Georgia Guidestones bezieht sich auf das Stück Land, auf dem das Monument errichtet wurde. Die Georgia Mountain Travel Association besitzt für dieses kleine Stückchen Land keine hinterlegte Eigentümerschaft. Mehrfache Recherchen ergaben Vermutungen, dass das Land zur Farm von Mildred und Wayne Mullenix am Georgia State Highway 77 gehören könnte. Eine exakte Betrachtung zeigt aber, dass das Grundstück von Mildred und Wayne Mullenix vor den Georgia Guidestones endet.

Die Georgia Guidestones bieten viel Platz für Theorien

Dass ein so großes Monument, mit unbekanntem Auftraggeber, anonymen Spendern, errichtet auf einem Stück Land, welches sich niemandem zuordnen lässt, viel Platz für verschiedenste "Verschwörungstheorie"n bietet, liegt nahe. So wird beispielsweise vermutet, dass die Georgia Guidestones ein Werk der Bilderberggruppe oder der Illuminaten sei. Regelmäßig werden die Georgia Guidestones mit der Abkürzung NWO (New World Order, auf deutsch: Neue Weltordnung) beschmiert.

Vielleicht wird eines Tages die beschriebene Zeitkapsel gehoben und vielleicht finden sich dort dann Informationen über die Menschen, welche die Georgia Guidestones geplant und finanziert haben.

 

http://www.forschung-und-wissen.de/magazin/mystery-verschwoerung